Karte, Kerpen (Foto 3285 b=Ausschnitt aus 3285)

Kategorie: Stadtarchiv Kerpen Bildarchiv Kerpen

"Archiepiscopatus et Electoratus Coloniensis maximaeque partes Ducatum Juliaceusis cliviensiset Moutensis" Karte eventuell aus dem Atlas:"Germania Inferior" um 1684. Die Herrschaft Kerpen wurde als "kölnisch" bezeichnet und oftmals an Köln verpfändet, im 17 Jahrhundert allerdings fast ständig: 1627 und 1637 verpfändete Philipp II Kerpen an den Kölner Erzbischof; 1954 Philipp IV. Aus der Ausstellung " Kerpen - Darstellungen aus fünf Jahrhunderten" im Kerpener Rathaus 1986 (Seite 9 im Katalog). Original: Stadtarchiv Kerpen, NAK 15.

Jahr
1986
Laufende Nummer
BA_03285
Fotograf
Rolf Axer, Brüggen
Letztes Update
07.06.20, 16:21

Ein Kommentar

Norbert May schrieb am 03.05.18, 02:09

Das Foto ist um 180 Grad gedreht. Die Beschreibung ist falsch. Die Abbildung zeigt die Grabplatte der Rolshausens, welche früher in der alten Kirche von Balkhausen vorhanden war. Heutiger Standort in der Kirche in Türnich.

Neuen Kommentar schreiben

Mit dem Schreiben eines Kommentars erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.