Balkhausen (Kolonie)

Kategorie: Stadtarchiv Kerpen Bildarchiv Balkhausen

Gesamtansicht; Pfarrkirche; Schulstraße

Jahr
1925
Laufende Nummer
BA_00378
Herkunft
Bernhard Höhner, Kerpen
Format
DIN A6
Letztes Update
02.09.21, 18:36

Ein Kommentar

Hans-Gerd Schiffer schrieb am 19.04.18, 02:21

auf dem oberen Teil ist die sog. Kolonie zu sehen, der damals neue Ortsteil von Balkhausen. Die Ortsgrenze zu Brüggen war damals nicht wie heute am kanalisierten Galgenbach/frühere Gaststätte Marienbildchen/Friseur Mock, sondern Balkhausen reichte bis vor Fabrik Hubertus. Dieser Ausschnitt ist auf dem oberen Teil der Ansichstkarte zu sehen. Der Weg am unteren Bildrand ist die spätere Straße "Auf dem Gassenfeld", der helle Streifen links von der Mitte ist die spätere Straße "Am Wolfsberg". Die ersten Häuser der Heerstrasse sind zu erkennen, ebenfalls erste Häuser in der Barbarastrasse. Links im Hintergrund sieht man die Baumspitzen des Waldes südlich der Coloniahalde, die gerade in den 1920er Jahren aus Abraum der Grube mit einer kleinen Abraumbahn aufgeschüttet wurde. Die hintere Reihe der sichtbaren Häuser sind die heute alten Mehrfamilienhäuser in der Galgenbachstrasse und der Katterforststrasse. Am rechten Bildrand ist ein kleiner Teil der alten Balkhausener Hauptstrasse, die am Kapellchen begann und heute Berrenrather Strasse heißt, zu sehen.

Neuen Kommentar schreiben

Mit dem Schreiben eines Kommentars erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.